Impressum, Datenschutzhinweise und AGBs

IZB-Institut für zahnmedizinische und betriebswirtschaftliche
Praxisentwicklung GmbH
Arnoldstrasse 13a
D-47906 Kempen
Telefon: 0 21 52 / 8 92 61 90
Telefax: 0 21 52 - 8 92 61 91
info@kfo-labor-baxmann.de

Geschäftsführer:
Dr. Baxmann

Registergericht und Registernummer:
Amtsgericht Geldern HRB 11396

Umsatzsteuer-ID-Nr.: DE 119 260 415

Inhaltlich verantwortlich:
Dr. Baxmann, Adresse wie oben.



Datenschutzerklärung
1. Geltungsbereich
1.1. Diese Datenschutzerklärung klärt Nutzer über die Art, den Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten auf dieser Website und der mit Ihr verbunden Leistungen (im folgenden “Angebot”) durch IZB-Institut für zahnmedizinische und betriebswirtschaftliche Praxisentwicklung GmbH, Honselaersweg 6, 47608 Geldern (im Folgenden "Anbieter") als datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle, auf.
1.2. Impressum des Anbieters: http://www.myortholab.de/impressum.php
1.3. Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), dem Telemediengesetz (TMG) und dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG).

2. Begriffsbestimmungen
2.1. Personenbezogene Daten - Beim Datenschutz geht es um den Schutz von personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören zum Beispiel der Name, die Emailadresse oder die Telefonnummer oder von einer bestimmbaren Person aufgesuchten Webseiten.
2.2. Pseudonyme Daten - Pseudonyme Daten sind in der Regel statistische Daten. Zum Beispiel welche Seiten ein Webseitenbesucher aufgesucht hat und wie lang er sich auf ihnen aufgehalten hat. Anders als bei personenbezogenen Daten sind die wahren Identitäten der Besucher nicht bestimmbar, da diese Daten nur in pseudonymen Nutzerprofilen gespeichert werden (Z.B. "Nutzerprofil 12923" statt "Nutzerprofil Max Mustermann").
2.3. Cookies - Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen über eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.
Die Nutzer können viele Online-Anzeigen-Cookies von Unternehmen über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ verwalten.
2.4. IP-Adresse - Die IP-Adresse wird einem Internetanschluss beim Einwählen ins Internet durch den Internet-Provider zugewiesen (dynamische IP-Adresse). Der Anschlussinhaber kann nur mit Hilfe des Providers ermittelt werden, der die Daten nur aufgrund von gerichtlichen Beschlüssen herausgibt. Nach Ansicht der Datenschützer reicht diese Möglichkeit, einen Personenbezug herzustellen, aus (so genannter „Absoluter Personenbezug“.) Es ist auch möglich dass die IP-Adressen, z.B. bei größeren Unternehmen, unverändert bleibt (statistische IP-Adresse). Der Anbieter speichert die IP-Adresse nur dann, wenn sie aufgrund rechtlicher Pflichten für ihn als Nachweis erforderlich wird.

3. Grundsätzliche Angaben zur Datenverarbeitung
3.1. Der Anbieter erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten der Nutzer nur unter Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen. Das bedeutet die Daten der Nutzer werden nur beim Vorliegen einer gesetzlichen Erlaubnis oder Vorliegen einer Einwilligung verwendet.
3.2. In keinem Fall wird der Anbieter personenbezogenen Daten der Nutzer zu Werbe- oder Marketingzwecken oder unbefugt zu anderen Zwecken Dritten übermitteln. Die Daten der Nutzer werden nur dann an Dritte weiter geleitet, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder ein Nutzer in die Weiterleitung eingewilligt hat. Das ist zum Beispiel der Fall wenn die Weiterleitung der Daten der Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen gegenüber dem Nutzer dient oder falls die Daten von zuständigen Stellen wie Strafverfolgungsbehörden angefordert werden.
3.3. Der Anbieter trifft organisatorische, vertragliche und technische Sicherheitsmaßnahmen, um sicher zu stellen, dass die Vorschriften der Datenschutzgesetze eingehalten werden und damit die durch den Anbieter verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen.
3.4. Dennoch sollte sich jeder Nutzer bewusst sein, dass insbesondere eine absolute Kontrolle des Zugangs zu öffentlich sichtbaren Daten nicht möglich ist.

4. Erhebung, Nutzung und Löschung personenbezogener Daten
4.1. Die Nutzer entscheiden grundsätzlich selbst, welche Daten sie über sich preis geben und wem diese zugänglich sind. Zum Beispiel, wenn Nutzer in Kommentarfelder, Gästebücher, o.ä. Ihren Namen eingeben.
4.2. Die personenbezogenen Daten der Nutzer, werden für die folgenden Zwecke verwendet:
• Die Erbringung der Dienstleistungen des Anbieters.
• Die Gewährleistung eines effektiven Patienten- und Kundendienstes und / oder technischen Supports. Bei Kontaktaufnahme mit dem Anbieter werden die Daten der Nutzer zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.
• Versand von Newslettern oder anderem Werbematerial, vorausgesetzt die Nutzer haben dem Anbieter eine entsprechende Einwilligung erteilt.
4.3. Die personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt sobald sie nicht mehr benötigt werden und der Löschung keine vertraglichen gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegen stehen.
4.4. Die Nutzer werden darauf hingewiesen, dass Eingaben in die Suchmaske innerhalb dieses Angebotes für statistische Zwecke erfasst werden können. Sie dienen alleine der Auswertung des Interesses der Nutzer an den angebotenen Inhalten.
4.5. Bei Anforderungen von Informationsmaterial, Ansprechpartnern o.ä. auf dem Postwege oder per E-Mail, werden die mitgeteilten Daten der Nutzer alleine für den Zweck der Zusendung des Informationsmaterials oder Beantwortung der Anfrage, genutzt und verarbeitet.

5. Erhebung von Zugriffsdaten
5.1. Der Anbieter erhebt Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieses Angebot befindet (so genannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.
5.2. Der Anbieter verwendet die Protokolldaten ohne Zuordnung zur Person des Nutzers oder sonstiger Profilerstellung entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen nur für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung des Angebotes. Der Anbieter behält sich jedoch vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht.

6. Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter
6.1. Es kann vorkommen, dass auf diesem Angebot Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos von YouTube, Kartenmaterial von Google-Maps, RSS-Feeds oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden.
6.2. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend bezeichnet als "Dritt-Anbieter") die IP-Adresse der Nutzer wahr nehmen. Denn ohne die IP-Adresse, könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich.
6.3. Der Anbieter bemüht sich nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Jedoch hat der Anbieter keinen Einfluss darauf, falls die Dritt-Anbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern. Soweit dies dem Anbieter bekannt ist, klärt er die Nutzer in den nachfolgenden Abschnitten darüber auf.

7. Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen
7.1. Nutzer haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die von dem Anbieter über ihn gespeichert wurden. Die Kontaktdaten sind dem ersten Abschnitt dieser Datenschutzbelehrung zu entnehmen.
7.2. Zusätzlich haben die Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Widerruf von Einwilligungen, Sperrung und Löschung ihrer personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

8. Änderungen der Datenschutzerklärung
8.1. Der Anbieter behält sich vor, die Datenschutzerklärung zu ändern, um sie an geänderte Rechtslagen, oder bei Änderungen des Dienstes sowie der Datenverarbeitung anzupassen.
8.2. Die Nutzer werden daher gebeten sich regelmäßig über deren Inhalt zu informieren. Sollten aufgrund der Änderungen Einwilligungen der Nutzer notwendig werden, wird der Anbieter die Nutzer ausdrücklich hierzu auffordern.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Zahntechniker-Handwerks
vom 27. Januar 2003

(Aus dem Bundesanzeiger Nr. 25 vom 06. Februar 2003, S. 2133)

1 Allgemeines
Aufträge für zahntechnische Leistungen werden nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Zahntechnikers ausgeführt.Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die gesamte Dauer der Geschäftsverbindung, auch dann, wenn eine Bezahlung durch Dritte erfolgt. Abweichende Bedingungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung des Auftragnehmers.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben bei Unwirksamkeit einzelnerBestimmungen im Übrigen verbindlich.

2 Preise
2.1 Die Berechnung der zahntechnischen Leistungen erfolgt zu den am Tage der Lieferung laut individueller Preisliste des Labors gültigen Preisen zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
2.2 Kostenvoranschläge beziehen sich auf die am Tage der Ausstellung gültige individuelle Preisliste des Labors. Sie berücksichtigen nur vorhersehbare Aufwendungen und sind nur in schriftlicher Form verbindlich.
Erhöhungen bis 10 % werden vom Auftraggeber ohne vorherige Rückfrage anerkannt. Bei Erhöhungen über 10 % Prozent erfolgt vor Beginn der Arbeit Abstimmung mit dem Auftraggeber. Änderungen der Preise für gesondert zu berechnende Materialien (z. B. Zähne, Edelmetall u. a. ) verändern den Kostenvorschlag in jedem Fall.

3 Lieferzeit
Lieferfristen werden nach bestem Vermögen angegeben. Bei Überschreitung der Lieferfrist kann der Auftraggeber nur im Falle des Leistungsverzuges des Auftragsnehmers oder der von ihm zu vertretenden Unmöglichkeit vom Vertrage zurücktreten oder Schadensersatz verlangen.

4 Versand
4.1 Wünscht der Auftraggeber einen versicherten Versand, so hat er dies dem Auftragnehmer schriftlich mitzuteilen. Der Versand, gleich ob versichert oder unversichert, erfolgt auf Kosten und Gefahr des Auftraggebers .

5 Haftung
5.1 Der Auftraggeber hat die Arbeiten sofort nach Empfang auf die Richtigkeit und Vollständigkeit zu überprüfen. Beanstandungen sind vom Auftraggeber unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Der Auftraggeber hat die für eine Nachbesserung bzw. Ersatzlieferung erforderlichen Arbeitsmodelle zur
Verfügung zu stellen. Bei Passungenauigkeiten muss die Mängelrüge innerhalb von 10 Werktagen seit Empfang der Arbeit unter Vorlage der Erstmodelle erfolgen; neue Modelle bzw. Abformungen sind beizufügen bzw. unverzüglich nachzureichen. Diese Regelungen finden nur auf offene Mängel Anwendung.
5.2 Mängelansprüche sind auf das Recht der Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache beschränkt; die Entscheidung hierüber bleibt dem Auftragnehmer vorbehalten.
Bei Fehlschlagen der Beseitigung des Mangels oder der Lieferung einer mangelfreien Sache hat der Auftraggeber das Recht, die Vergütung herabzusetzen oder vom Vertrage zurückzutreten.
5.3 Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen, soweit sie nicht auf einer grob fahrlässigen Vertragsverletzung des Auftragnehmers oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen
Vertragsverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Auftragnehmers beruhen.
Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

6 Arbeitsunterlagen
Alle Arbeiten werden mit großer Sorgfalt angefertigt. Der Auftragnehmer hat jedoch keinen Einfluss
auf die Qualität der eingesandten Modelle und Abformungen.
Diese Unterlagen sind für den Sitz im Munde von entscheidender Bedeutung. Arbeitsunterlagen, die mangelhaft erscheinen, können daher unter Rücksprache und Abstimmung mit dem Auftraggeber
zurückgesandt werden. Für die Folgen fehlerhafter Modelle und Abformungen muss in jedem Falle der Auftraggeber einstehen.

7 Material- und Zubehörteilstellung
Vom Auftraggeber angelieferte Materialien (Abdruckmaterialien, Klebematerialien etc.) oder Zubehörteile (Fertigteile, z. B. Brackets, Bögen, Schrauben, Herbstscharniere etc.) können mit einem handelsüblichen Verarbeitungszuschlag belegt werden. Misserfolge auf Grund fehlerhafter vom Auftraggeber angelieferter Materialien und Zubehörteile gehen nicht zu Lasten des Auftragnehmers.
Für die Aufbewahrung der vom Auftraggeber angelieferten Materialien oder Zubehörteile haftet der Auftragnehmer mit der Sorgfalt, die er in eigenen Angelegenheiten aufwendet.

8 Zahlung
8.1 Der Auftraggeber kommt spätestens in Verzug, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder gleichwertigen Zahlungsaufstellung leistet. Die Rechnung gilt 3 Tage nach Aufgabe zur Post als zugegangen. Schecks werden nur nach Vereinbarung angenommen und gelten erst mit Einlösung als Zahlung.
Wechsel werden nur erfüllungshalber sowie nur nach Vereinbarung und unter Voraussetzung ihrer Diskontierbarkeit angenommen. Diskontspesen werden vom Tage der Fälligkeit des Rechnungsbetrages an berechnet. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz (§ 247 BGB) bei Rechtsgeschäften an denen Verbraucher beteiligt sind (§ 288 Abs. 1 BGB) bzw. 8 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz § 288 Abs. 2 BGB) bei Rechtsgeschäften an denen keine Verbraucher beteiligt sind berechnet.
8.2 Gegen Zahlungsansprüche des Auftragnehmers kann der Auftraggeber nur mit unbestrittenen und rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen.

9 Eigentumsvorbehalt
9.1 An sämtlichen gelieferten Arbeiten wird das Eigentum vorbehalten bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen, auch der Nebenforderungen, aus der Geschäftsverbindung.
9.2 Mit der Auftragserteilung tritt der Auftraggeber Forderungen, die er in Ausübung seiner Berufs- oder Erwerbstätigkeit erworben hat, in Höhe des gesamten Laborauftrages an den Auftragnehmer ab.
10 Erfüllungsort und Gerichtsstand
10.1 Erfüllungsort für Lieferung ist der Sitz des Laboratoriums.
10.2 Gerichtsstand ist der Sitz des Laboratoriums, sofern
a) die im Klagewege in Anspruch zu nehmende Partei nach Vertragsschluß ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik verlegt oder ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist,
b) Ansprüche im Wege des Mahnverfahrens geltend gemacht werden
c) der Auftragnehmer Kaufmann/-frau, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentliches Sondervermögen ist.


MyOrthoLab -
Fachlabor für Kieferorthopädie


Arnoldstrasse 13a
D-47906 Kempenn
Telefon: 0 21 52 / 8 92 61 90
Telefax: 0 21 52 - 8 92 61 91
E-Mail an MyOrthoLab

Amtsgericht Geldern
HRB 11396

Umsatzsteuer-ID-Nr.:
DE 119 260 415

Geschäftsführer:
Dr. Baxmann

 

Alle Rechte an Inhalten & Gestaltung: Dr. Baxmann 2014 Dies ist ein validiertes XHTML-DokumentDiese Seite verwendet validierte CSS-Formate